Nein… Nicht der Song von DTH…┬á­čśť

Sondern Tage, an denen man schon beim Aufwachen bemerkt, wie sich die „Kopfkirmes“ auf vollen Touren dreht…┬á­čÖä
An denen es ungemein anstrengend ist, mit oder vor dem ersten Kaffee die Gedanken ├╝ber Zukunft, Beruf, Gesundung, Beziehungen und ├Ąhnlichen „Gedankenm├╝ll“ ein wenig loszulassen. Tage, an denen es schwer f├Ąllt die „kleinste“ Aufgabe zu bew├Ąltigen. Tage, an denen man vielleicht auch ganz bewu├čt Dinge vor sich her schiebt…┬á­čśź

Oftmals habe ich diese Tage „einfach so“ hingenommen. Mich der Lethargie hingegeben und mit mir versackt.

Heute m├Âchte ich es mal anders machen…
Der Gedanken an ein Treffen heute Nachmittag mit anderen „Beklopptis“ rette mich gerade ein bisschen. Auch wenn es anstrengend wird, ich trete mich selbst um eben nicht wieder mit mir zu versacken. Au├čerdem ist morgen ein neuer Tag. Vielleicht hat sich die „Kopfkirmes“ bis dahin „ausgedreht“. Sie┬ákann auch ohne mich durchaus mal ein paar Runden drehen…┬á­čĄť

Tage wie diese eben…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.