Die Sache mit den „Medis“

Oder auch: Bunte „HappyPills“ für einen bunten Kopf!Versteht mich bitte nicht falsch, trotz meiner etwas saloppen Formulierung, ich halte medikamentöse Unterstützung bei psychischen Erkrankungen durchaus für wichtig & richtig. Doch gehe ich auch da meinen eigenen Weg… Zwangsläufig kommt für einen Betroffenen wohl irgendwann mal die Frage auf, Medikamente im Laufe seiner „Erkrankung“ zu nehmen. […]

Read more
Auf ein Neues…

Das Jahr ist vorbei. Endlich?! Zum Glück?! Leider?!So wirklich kann (und will) ich das gar nicht sagen. Denn wenn ich wirklich ehrlich zu mir bin, bringt es weder etwas zurück noch ins kommende Jahr zu schauen. Weiß ich doch mal so gar nicht, was auf mich zu kommt. Daher spare ich mir auch einen „Rück- […]

Read more
Wenn die Kopfkirmes mal wieder Achterbahn fährt

Es ist „zwischen den Tagen“ recht ruhig hier geworden. Und das nicht ohne Grund. Zwar habe ich noch einige Themen „auf dem Zettel stehen“, über die ich gerne schreiben würde, habe aber gerade dafür keinen „Kopf“. Die Kopfkirmes ist in den letzten Tagen -mal wieder- zu Hochform aufgedreht und fährt gerade auf der Achterbahn „fröhlich“ […]

Read more
Die Sache mit Weihnachten

Dienstag, 25. Dezember 2018, 21.30 Uhr – Weihnachten war eigentlich schon heute Mittag nach dem „Resteessen“ vorbei. Und da bin ich auch froh drum! Versteht mich bitte nicht falsch, Weihnachten mag für viele Menschen etwas mit Besinnlichkeit, friedvoller Zeit, Geschenken und hippen Postings bei Instagram zu tun haben. Für mich allerdings nicht. Ich komme auch […]

Read more
Die Sache mit dem Schlaf

Es ist 04.30 Uhr in der Nacht, eigentlich sollte ich Bett liegen und nicht diesen Beitrag tippen. Eigentlich… 😜Ich tippe trotzdem mal ein paar eigene Erfahrungen rund um das Thema „Schlafhygiene“ in die Tastatur. Das Netz ist inzwischen „voll“ mit zahlreichen Tipps zur „Schlafhygiene“. Und die meisten kann ich auch voll & ganz unterschreiben. Trotzdem habe […]

Read more
Klinik ohne Betten

Heißt es doch so oft auf Webseiten von (Psychotherapeutischen) Tagekliniken. Trifft es den Nagel doch auf den Kopf. Eine Behandlung, die von Morgens bis (meistens) Nachmittags geht und währenddessen man Abends & am Wochenende trotzdem Zuhause sein kann. Ein „Behandlungsmodell“, welches für mich genau richtig war. Ein paar Erfahrungen aus der -wie ich sie gern […]

Read more
NPS: Ich bin kein König, ich will kein König sein!

Die Narzisstische Persönlichkeitsstörung (NPS) ist wahrlich ein schweres Feld. Selbst für die Therapeuten in der Behandlung. Erst recht für den Betroffenen. Ich möchte heute mal ein bisschen mit gewissen Vorurteilen aufräumen. Bitte beachtet: Ich kann nur von mir selbst & meinen Erfahrungen reden und damit noch lange nicht auf alle Betroffene schließen. Allerdings wage ich […]

Read more
Was mich wütend/sauer macht

Wenn es um die Kopfkirmes geht, verstehe ich nicht viel Spaß. Ich tausche mich zwar ungemein gerne mit anderen Betroffenen aus, auch um Erfahrungen zu teilen. Von den vielen „Normalos“ halte ich aber inzwischen gern Abstand. Hört man doch noch oft genug Dinge, die einen echt wütend machen und zum Teil auch Zweifeln lassen (Vielleicht […]

Read more
Tage wie diese

Nein… Nicht der Song von DTH… 😜 Sondern Tage, an denen man schon beim Aufwachen bemerkt, wie sich die „Kopfkirmes“ auf vollen Touren dreht… 🙄 An denen es ungemein anstrengend ist, mit oder vor dem ersten Kaffee die Gedanken über Zukunft, Beruf, Gesundung, Beziehungen und ähnlichen „Gedankenmüll“ ein wenig loszulassen. Tage, an denen es schwer fällt die […]

Read more
„Kleinigkeiten“ schätzen lernen..

Leichter gesagt, als getan! In der Tat nicht ganz so einfach, für mich aber schon fast essentiell. „Kleine“ Dinge bewußt wahrnehmen, für den Moment genießen und auf der „inneren Festplatte“ speichern. Fiel mir -rückblickend- schon immer schwer. Und ich erkannte auch nicht wirklich den „wahren Wert“ in ihnen. Waren viele dieser Dinge doch fast schon […]

Read more