Eine Cracknutte in neuen Klamotten – Oder warum ich Wetten dass nicht geschaut habe!

Schon allein deswegen nicht...

Schon allein deswegen nicht…

Gestern stand Deutschland mal wieder Kopf! Aber diesmal war es kein kleiner Österreicher, kein geldgeiler Bundespräsident oder etwa eine Familie mit 13 Kindern. Es war das Urgestein der deutschen TV-Landschaft…Wetten dass.

Nachdem sich im Winter 2010 einer der Wettkandidaten glorreich auf die Fresse gehauen hat und damit das Ende der Ära „Gottschalk“ besiegelt hat, wurde viel erwartet. Ein neues Konzept, eine neue Zielgruppe und vor allem ein neuer Moderator. Onkel Thomas sitzt ja jetzt bekanntlich bei Dieter Bohlen um sich die Rente zu finanzieren. Musste also jemand Neues her!

Markus Lanz – Die Hoffnung

Gefunden wurde Markus Lanz. Die Grinsebacke vom ZDF, der fleischgewordener Schwiegermuttertraum und Ex-Ficker von Birgit Schrowange. Gut…Man hätte es wahrlich schlimmer treffen können. Die italienische Softporno-Puppe Hunziker hätte die Sendung übernehmen können. Oder der Raab hätte mit seinen Kirmeswitzen und dem Porzellanlächeln beim Öffentlich-rechtlichen anfangen können…

So hat das ZDF aber auf ein bekanntes Gesicht zurückgegriffen. Von seiner einfühlsamen & investigativen „Nah-dran“ Talkrunde ab in die Hallen der Welt für eine der größten Samstagabend Show. Die größte Samstagabend Show?!

Jau…Für einen Rentner der alle drei Minuten auf Klo rennen muss um den künstlichen Darmausgang zu spülen. Denn seien wir doch mal ganz ehrlich. Trotz neuer Deko, einem etwas geänderten Konzept und vermeintlich jugendlichen Touch…Wetten dass ist in den Neunzigern stecken geblieben. Damals…Als sich die Familie Samstagsabend noch vor der Glotze versammelt und gemeinsam bei Mettigel und Salzstangen die Show zelebriert hat.

Leider hat das ZDF auch irgendwann in den Neunzigern verpennt sich an die Privaten ran zu hängen und mehr Brüste im Programm zu zeigen. Forsthaus Falkenau & Der Landarzt locken nun mal keine jungen Menschen vorm Ofen hervor. Da muss man schon mit solchen Brainkillern wie Superstar oder Germanys next Topmodel aufwarten. Selbst Wetten dass wurden mit den Jahren immer angestaubter. Irgendwann fingen die dann mit Sommershows an, die dummen Sprüchen von Gottschalk wurden zunehmend peinlicher und selbst der Einsatz von künstlichen Brüsten verhalf irgendwie nicht zum alten Erfolg zurückzukehren. Gut also, dass es doofe Wettkandidaten gibt die sich selbst in die Unbeweglichkeit hüpfen und man somit alten Ballast über Bord werfen kann um einen Neuanfang zu versuchen.

Der Countdown und die Live Berichterstattung

So wurde im Vorfeld also ordentlich die Werbetrommel gerührt, der Lanz zeigte sein Gesicht in diversen Talkshows & Medien, Gesamtdeutschland wurde auf ein neues Fernsehzeitalter eingeschworen. Sogar die große „DummDumm“ Zeitung stieg drauf ein, packte ein paar Möchtegern-Experten vor die Webcam und startete am gestrigen Abend eine „Live-Bewertung“ der Show. Großes Kino…Man kann nur hoffen, dass die Zielgruppe dieser Zeitung überhaupt über leistungsstarkes Internet verfügt. Außerdem beschlich mich gestern das Gefühl als hätte 90% der Twitterer irgendwie eine „Wetten dass Party“ am Start. Würde mich nicht wundern wenn es der Hashtag in die Top Ten geschafft hat. Yeah…Endlich ’ne neue Zielgruppe erreicht!

Und trotz großer „Countdown-Show“ vor der eigentlichen Show, Pandamädchen als Music-Act und dem Versuch es cooler & hipper wirken zu lassen…Das ZDF und Wetten dass bleiben für mich angestaubt. So angestaubt, dass noch nicht einmal eine ganze Armada von Putzfrauen es schaffen würde dem Ding neues Leben einzuhauen. Es ist nach wie vor eine Affenparade in der die Gäste ganz offensichtlich mehr gezwungen als wegen irgendwelchen PR Zwecken sitzen. Es ist nach wie vor ein Flachwitz von Show…Flacher als manch ein Kneipenwitz. Das ZDF hätte gut daran getan, nachdem wirklich coole Kandidaten für den Moderatorenposten abgesagt haben (HAPE FOR PRESIDENT!), die Show gänzlich einzustampfen. Ich befürchte, in unser arg flachen TV Kultur hat ein Dinosaurier keine Chance mehr. Vielleicht…Wenn Gehirne irgendwann vor lauter Verblödung austrocknen können…sterben ja mal diese ganzen Brainkiller wech. Möglich das man sich dann wieder gemeinsam mit der Familie und einem Mettigel Samstags vor die Glotze haut und Shows wieder zelebriert…

Bis dahin bleibt Wetten dass für mich aber eine alternde, stinkende Crackhure die jetzt einfach nur noch mal ein paar neue Klamotten bekommen hat…

Nie, nie wieder trinke ich Alkohol! Deswegen jetzt auch meine Lieblingstweets der letzten Tage…


https://twitter.com/AnikationGV/status/254322037269606400


Noch bis zum 13. Januar 2013…

Rankin im NRW-FORUM

Die Lunge muss gut geteert sein…

…damit der Krebs nicht stolpert!

Ich rauche. Ich rauche viel! Außerdem fresse ich viel ungesundes Zeug, ficke und bin dem Alkohol nicht abgeneigt. Also alles andere als ein vorbildliches & gesundes Leben. Wer braucht schon ein gesunden Körper wenn der Geist umso fitter ist?!

So habe ich auch bis vor kurzem gedacht. Doch mehr und mehr tritt mir mein eigener Körper in die Eier und beschwert sich. Das fängt damit an, dass ich morgens nach dem Aufstehen erstmal die Nachbarschaft zusammen huste als ob ich die spanische Grippe hätte und hört damit auf, dass meine zwischenmenschliche Leistung auf wenige Minuten beschränkt sind. Alles in allem keine wirklich schönen Anzeichen dafür, dass ich vielleicht doch mal ein bisschen auf meinen Körper achten sollte, falls ich nicht mit 51 in irgendeinem Berliner Appartement enden möchte.

Daran etwas zu ändern, ist in der heutigen Zeit -die bestimmt ist von Lifestyle & Fitness- sicherlich kein Problem. ThaiBo, Pilates, PowerRiding und was es da nicht noch alles für tolles Zeug in den Fitnessstudios gibt womit die den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen. Oder ich fange das Pumpen an und nehme für ein bisschen eingebildete Kondition und viel unreine Haut in Kauf, dass ich mich mit irgendwelchen pseudo-gesundheitsfördernden Mittelchen aufblasen kann. Auch könnte ich meine Zigarettenkonsum einschränken/einstellen und es mit diesen homoerotischen Verdampfern versuchen -Das sind übrigens die größten Spinner seit Vegetarier die teure Lederschuhe tragen!- um damit von den gefährlichen Inhaltsstoffen der Zigarette wegzukommen. ICH KÖNNTE!

Ich will aber gar nicht…
Mein innerer Schweinehund ist mir wesentlich näher als mein bester Freund mit dem ich damals, in diesem einem Sommer, die Leiche an den Bahngleisen gefunden habe. Außerdem habe ich absolut keine Lust mir fremde, schwitzende Menschen beim Aufpumpen anzuschauen und dabei ständig an deren kleine Penisse denken zu müssen. Das würden noch nicht mal die Brüste & Ärsche der Damen in den Studios rausreißen. Was also tun?!

Fahrradfahren? Joggen? Von jetzt auf gleich mit dem Rauchen aufhören? Abstinent werden? Ein gutes Leben für die Zukunft der Menschheit leben?!

Ähmmm…Nein!

Nix von dem wird passieren. Weil ich mich zu gut kenne. Zumal gehe ich dazu viel zu gern unachtsam mit meinem Körper und nichts läge mir mehr fern, als nach dem Ficken/Rauchen/Saufen noch in die Laufschuhe zu steigen & mit ’nem iPod im Ohr wie ein Bekloppter um die Häuser zu rennen. Außerdem hasse ich dazu viel zu sehr Menschen, um mich mit dem Hobby „Sport“ in Gefahr zu begeben noch mehr von diesen Idioten kennen zu lernen.

Ich werde also weiter an meinem Plan B festhalten. Meinen inneren Schweinehund beruhigend den Kopf tätscheln und die Reise in die Schweiz schon mal buchen…One Way…Falls der Krebs bis dahin noch nicht gestolpert ist.

R.I.P.

Heute vor einem Jahr starb Steve Jobs. Gestern starb jeriko.de

« Erste...102030...3637383940