Wenn ich noch mal jung sein könnte…

So sehr ich ja Blagen hasse, so schön war doch damals die Zeit als kleines Kind…

Ihr habt sicherlich selbst alle mal diese „Momente“. Diese Momente, in denen man sich wünscht wieder ein Kind zu sein. Unbeschwert durchs Leben zu gehen, sich um (fast) nichts einen Kopf machen zu müssen und die Kindheit einfach genießen zu können. Und dann wurde man irgendwann älter…

Klar…Das ist der Lauf des Lebens. Wir können nicht ewig Kinder bleiben. Und das Leben ist halt auch nicht immer „unbeschwert“. Doch irgendwie fehlt mir diese „Unbeschwertheit“ echt ein wenig. Nicht, dass nicht auch schon Kinder unter Druck gesetzt werden , aber ich finde, es lebt sich als Kind eben doch viel unbeschwerter. Keine Gedanken an Ausbildung, Job, Partner/Partnerin oder das Leben allgemein verschwenden. Zumindestens nicht in dem Ausmaß, wie man es als Erwachsener tut. Man lebte eben viel mehr „in den Tag“ rein. Und man genoss & schätzte  die „kleinen Momente“ noch viel mehr…

Zwar versuche ich diesen Lebensstil auch als „alter Mann“ fortzuführen, doch durch die äußeren Bedingungen ist es eben nicht ganz so einfach. Man hat dort Stress mit der Arbeit, dann passt da die Lebensplanung nicht so wie sie soll oder man muss  dort zusehen, dass Geld ran kommt. Faktoren, die man als Kind höchstens mal mit einem „So möcht ich nicht werden!“ abgetan hat. Tja…Liebe Kinder…Es kommt immer anders als man glaubt! Traurig, aber wahr. Und doch soll dies keine Hasstirade aufs „Erwachsen werden“ sein. Nein, nein…Ganz und gar nicht. Denn das „alt sein“ hat natürlich auch seine Vorzüge. Neben den ganzen Dingen die einen so belasten. Und seien es nur die Momente, in denen man sich wieder in die Kindheit zurücksehnt. Und irgendwie fühle ich mich mit diesen vielen Gedanken ja auch wohl. Stolz spielt dabei sicherlich auch eine Rolle…Sich so ausgiebig und tiefsinnig über gewisse Dinge Gedanken machen. Kann in unsere heutigen Zeit leider nicht jeder…

Wenn ich noch mal jung wäre…

Dann würde ich die Zeit vielleicht noch viel intensiver erleben und nicht als „gegeben“ hinnehmen möchten. Aber wirklich „Kind“ bleiben, möchte ich auch nicht. Dazu gefällt es mir viel zu sehr eigene Entscheidungen zu treffen und auf eigenen Beinen zu stehen. Und eben auch mit solchen Momenten, in denen man sich über alles & jeden Gedanken macht, umzugehen. Und ganz straight auf die MidLife-Crisis zuzusteuern. Um dann sagen zu können „Ach…Wie gern wäre ich noch mal 30!“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.