Olfaktorische Jugenderinnerungen dank der X-Box…

Oder auch: Wenn Du eine lange vergessene Leidenschaft wiederentdeckst.

Mal wieder aus aus dem Bereich „Wie ich als fetter, alter Mann Sport treibe“. Denn dank der X-Box muss man ja heutzutage ja nicht selbst über irgendwelche Sportplätze hetzen und dabei dass Risiko eingehen völlig verschwitzt mit einem Herzinfarkt umzukippen. Man sitzt mit seinem fetten Arsch auf dem Sofa und kommt höchstens beim Bedienen des Gamepads ins Schwitzen. So auch bei „Major League Baseball 2k11“ von 2K Sports. Häää?! Baseball?!

Richtig…Diese, in Deutschland leider völlig zu unrecht, Randsportart. Ganz anders drüben bei den Amis. Da gehört es zum guten Ton am Wochenende mit der Familie ins örtliche Baseball-Stadion zu pilgern. Ein bisschen wie hier mit dem Fußball. Nur, dass Baseball ein bisschen komplexer ist als das Balltreten. Deswegen ist Baseball in Deutschland/Europa wohl auch nie so richtig angekommen. Und das, obwohl ich in meiner frühen Jugend mal ein bisschen was dafür getan habe um es bekannter im Ruhrpott zu machen. Denn ich stand selbst mal auf staubigen Sportplätzen und habe den Schläger geschwungen. Ja, ja…Es gab mal Zeiten, da war auch ich sportlich aktiv. Waren schöne Zeiten…Ein Haufen verrückter Blagen (ich muss so zwischen 10 und 13 gewesen sein) und der örtliche Baseball Verein (Wen es interessiert…Schwerter Wombats. So paar Google Einträge dazu gibts noch). Leider war auch diese Zeit nicht für ewig. Man ist älter geworden, hat andere Interessen gefunden und wurde immer unbeweglicher. Irgendwann hat es dann auch aufgehört mit dem Vereinsleben und der Verein ist (wie viele andere) in der Versenkung verschwunden.

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Auch aufgrund dessen, habe ich die Tage mal bei X-Box Live ein bisschen nach „Randsportarten“ gesucht. Und habe mit Freude eben jenes Spiel entdeckt. War/ist wohl so ziemlich die einzige „Baseball-Simulation“ die es bis nach Deutschland geschafft hat (Mal abgesehen von den zahlreichen „Arcade-Minigames“). Nicht lange gezögert, Klickediklack…gekauft. Testberichte lese ich ja grundsätzlich erst nach einem Kauf, also erstmal ein bisschen enttäuscht gewesen von dem ganzen Geschriebenen. Komplexe Steuerung, keine deutsche Übersetzung und ein arg kompliziertes Gameplay. Jau…Kommt alles sogar hin. Und trotzdem freue ich mich jedes Mal tierisch wenn ich 9 Innings auf dem virtuellen Feld hinter mir haben. Schon alleine wegen den oben genannten Jugenderinnerungen. Sehr geil was 2k Sports (Das EA für amerikanische Sportarten) da umgesetzt hat. Zwar gibt es inzwischen auch schon eine „12er Ausgabe“, aber die unterscheidet sich (wie so oft) nur marginal von der älteren Version. Außerdem habe ich die 2012er Version nirgends „on Demand“ gefunden. Wer aber nur im geringsten mal selbst mit dem Thema Baseball zu tun hatte, der kann hier bedenkenlos zugreifen. Ich weiß nicht genau woran es liegt, vielleicht an der verstaubten Regelkunde in meinem Kopp, aber ich habe mich sehr schnell in das Spiel eingefunden. Klar…Es ist kein Spiel für zwischendurch. Man kann zwar wie in den bekannten Fußballspielen ein schnelles Spiel starten, aber schon alleine wegen der Komplexität der Regeln dauert da ein Spiel schon mal gerne 45 Minuten. Nichtsdestotrotz ist es ein letztes Highlight in meinem „Game-Jahr“. Schon alleine wegen der schönen Erinnerungen…

Denn irgendwie haben ich jedes Mal beim Zocken diesen wohligen Ledergeruch in der Nase, das staubige Gefühl im Mund und das Gebrülle vom Spielfeldrand in den Ohren…

P.S.: Ja es gibt Baseball in Deutschland wirklich. Der Dortmunder Baseballverein spielt sogar in der 1. Bundesliga mit. Und hat sogar einen richtig schicken Platz. Kann man sich an einem schönen Sommertag durchaus mal im Hoeschpark im Dortmunder Norden anschauen. ;)
  • Veröffentlicht in: Games

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.