Was bleibt…

Das Fest der Feste ist vorbei. Der olle Pope im Vatikan hat seine Show abgezogen, vom Weihnachtsmahl sind nur noch gammelige Reste übrig, viele 11jährige Blagen dieser Welt sind enttäuscht weil sie nicht das neuste Smartphone bekommen haben und so manch eine Familie guckt sich jetzt wieder ein Jahr mit dem Arsch nicht an.
Oh was eine schöne Weihnachtszeit…

So Kinners…Es ist vorbei! Gott sei Dank. Es wurde gefressen, geschenkt und womöglich gezankt. Auch deswegen mag ich Weihnachten überhaupt gar nicht. Aber auch, weil ich wahrscheinlich als Grinch geboren worden bin. Aber mal im ernst…Weihnachten ist seit langen schon nix mehr für mich. Als Kind war das ja noch ganz nett beschenkt zu werden1, inzwischen ist aber die Luft raus. Ich bin erwachsen, ich möchte keine Überraschungen mehr. Man schenke mir Geld…damit ich mir kaufen kann was ich brauche. So ist es dann auch gekommen. Den Eltern kann man eigentlich gar nix schenken, ausser der Gewissheit, später im Alter, mal da zu sein und sie im Rollstuhl durch den Park zu schieben. Geschwistern etwas zu schenken ist auch immer besonders schwer. Ich bin irgendwann mit meinem Bruder dahin übergegangen sich gar nix mehr zu schenken. Vielleicht weil man sich nicht sonderlich mag, vielleicht aber auch wegen „wie bei den Eltern“. Man ist füreinander da…Das beste Geschenk ever. Goldene Löffel waren noch nie mein Fall2

Selbige gab und gibts zum Glück auch nicht von der buckeligen Verwandtschaft. In unserem Fall gibts noch nicht mal buckelige Verwandtschaft. An Heiligabend saßen bloß meine Mutter, mein Bruder & Frau, meine Großtante und meine Wenigkeit3 zusammen. Kleine aber feine Runde. Leider dünnt sich die Verwandtschaft im Laufe des Leben ja etwas aus. Oder man feiert halt sehr unterschiedliche Weihnachten. Aber gar nicht mal so doof…So muss man sich das an den Feiertagen nicht auch noch antun. Wer hätte das gedacht…Davon bin ich nämlich auch kein Freund. Von diesen dämlichen Verwandtschaftbesuchen bei denen man sich gegenseitig angrinst, das Messer aber schon in der Tasche aufklappt. Dann soll man es doch gleich lassen…

Nichts anderes ist das übrigens mit den ganzen Pärchen zu Weihnachten. Bussi hier, Bussi da und Herzchen auf die Geschenkverpackung malen. Einmal im Strahl kotzen bitte! Sich ein bisschen Reizwäsche schenken, gemeinsam ein gutes Abendessen & ’ne Pulle Rotwein und dann ab zum Matratzensport ins Schlafzimmer. Das kann man(n) sich noch gefallen lassen. Und die Feiertage in Schlabberhose & mit Serien und Filmen aus den Achtzigern gemeinsam auf dem Sofa verbringen anstatt genervt & gehetzt von einem Verwandtschaftsbesuch zum nächsten zu rennen.

Ihr merkt…Ich kotze mehr als ich fresse zu Weihnachten. Liegt aber in meiner Natur. Ich bin eben nicht so der „Festmensch“. Wäre ich wohl selbst dann nicht, wenn ich Frau, Kinder, Haus & Tannenbaum hätte4. Im Grunde gilt, jeder soll feiern wie er mag. Tut mir nur einen Gefallen…Belästigt uns Normalos bitte nicht mit Euren überschwänglichen Weihnachtsbildchen von Euren tollen Geschenken & Weihnachtsessen bei Facebook, Twitter oder sonst wo im Netz. Feiert doch einfach mal still & leise. War ja -so glaube ich zumindestens- auch mal das eigentliche Konzept dieses „Festes“. In diesem Sinne…Lasst Silvester und die ganzen Bekloppten mit ihren Böllern kommen!

..............................
  1. Zugegeben…gegen Geschenke erwehre ich mich auch heute noch nicht []
  2. Schon allein, weil ich sie mir nicht leisten kann… []
  3. Ganz ohne Frau an meiner Seite! []
  4. Lieber Gott…Bitte bewahre mich vor dieser Strafe! []

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.