Es sind nicht die Waffen die töten…

Ja ja…Es sind die Menschen die töten. So oder so ähnlich hört man es momentan wieder einmal aus den Waffengeilen Ländereien der U.S. of A. schallen, nachdem ein Psycho mal eben 26 Menschen erschossen hat. Mit Muttis Knarren, die ihrem Jungen nicht nur eine freakige Frisur verpasst sondern auch gleich das Schießen beigebracht hat.

(c) Peter Ludwig

Wetdream of the NRA – (c) Peter Ludwig1

Und wieder beherrscht ein Amoklauf die Schlagzeilen. Diesmal ein besonders ekelhafter…Kaltblütiger 26facher Mord an einer Grundschule. 20 der Opfer waren Kindern. Selbst für mich -der Kinder nicht wirklich leiden kann- absolut nicht nachvollziehbar und schon arg erschreckend. Erschreckend in der Form, dass es zeigt wie fertig unsere Gesellschaft doch ist. Es ist noch nicht viel über das eigentlich Motiv bekannt -wobei…Gibt es für so etwas ein nachvollziehbares Motiv?!- und auch scheinen die „Gutmenschen“ in Form von irgendwelchen „Anti-Gaming-Politikern“ mal die Fresse zu halten. Denn es ist eine neue „Zielscheibe“2 gefunden worden. Die verheerend starke und mächtige Waffenlobby. Eine Lobby, die meines Erachtens nicht nur in den USA viel zu viel zu sagen hat. Und nein…Ich bin bei weitem kein Pazifist!

Und trotzdem frage ich mich, ob gerade manch einer der (vielen) Waffennarren in den USA den Schuss3 immer noch nicht gehört hat. Das Land der Waffen, wo Menschen teilweise mit mehr Knarren schlafen als mit Menschen. Das Land, in dem Kinder schon im jüngsten Alter an Waffen heran geführt werden.

Ich meine…Muss David Keene4 erst von seinen eigenen Blagen eine Kugel in den Kopf geschossen bekommen?! Oder wann geht dieser „Vereinigung“ von immerhin 4,2 Millionen Menschen endlich mal ein Licht auf?! Waffen im Kriegsfall…Ja. Aber Waffen zu Verteidigung von Haus, Hof und Besitz5…Bürgerkrieg und Landerschließung anno 1860 ist vorbei. Oh ja…Ich hab vergessen, dass wir seit 2001 natürlich in einer „neuen“ Welt leben. Und wegen dem ganzen Terrorschmonz jetzt alle mit min. 3 Knarren am Mann rumrennen müssen. Macht ruhig weiter Panik liebe NRA. Dann rottet sich das Volk schon von selbst aus.

Ich weiß nicht wirklich was ich von dieser Entwicklung halten soll…Gefühlt hört man zum Ende des Jahre 20126 an allen Ecken nur noch von Gewalt, Terror, rechten und islamistischen Vereinigungen die unsere Freiheit bedrohen. Herje…Man könnt ja fast schon verstehen warum sich manche Spinner bis an die Zähne bewaffnen und einen kleinen privaten Krieg anzetteln wollen. Und wenn man ein bisschen weiter spinnen würde, vielleicht ist das ja sogar dass Ziel von so manchen Waffenlobbyisten. Denn nur Panik kurbelt das Geschäft so richtig an! Hoffen wir mal, dass dieses Szenario nur etwas für irgendwelche Verschwörungstheoretiker ist.

Und so beängstigend das alles ist…es wird sich etwas ändern. Nämlich nix! Sorry Bro‘ Obama… Sympathischer Auftritt bei Deiner Rede ans Volk, war ’n echt feiner Zug, dass Du Dir ’n Tränchen aussem Auge gewischt hast. Aber leider erreichst Du damit bei irgendwelchen Lobbyisten nix. Und auch Deine Ankündigung, „etwas zu unternehmen“ wird spätestens beim Abzug Deiner Truppen aus Afghanistan wieder verpuffen. Denn Du „herrscht“ über einem Volk dem man eher den kleinen Finger abschneiden könnte anstatt die Waffen wegzunehmen. Blöde Vorgeschichte…so trägt halt jeder sein Paket mit sich. Und die USA werden immer & ewig an ihren verkorsten Moralvorstellungen festhalten. So lange bis sie sich selbst ausgerottet haben oder aufgrund irgendwelchen atomaren Explosionen wieder mit Stock & Stein kämpfen müssen. Zum Glück7 leben wir in Deutschland in einer recht offenen (und toleranten?) Gesellschaft. Da werden Dinge anders angegangen. Ob jetzt besser oder schlechter…Das mag jeder selbst für sich entscheiden. Aktuell haben wir viel andere Scheiße an Stock kleben und auch die Diskussion nach „unseren“ Amokläufen war nicht unbedingt sachlich. Gut finde ich allerdings, dass im Behördenland Deutschland spürbar etwas getan wird. Und sei es auch nur den Waffenfreaks aufzubürden sich einen schweineteueren Waffenschrank zu kaufen. Das sind Schritte in die richtige Richtung. Schritte, die man bei einer „Weltmacht“ USA auf Ewigkeiten vermissen wird. Weil sie eben total durchgeknallt sind. Eigentlich ein profanes Mittel um mit dem ganzen Schmonz auf dieser Welt ein Ende zu machen oder?! Einfach alle da rüber schicken und sich gegenseitig kalt machen8

..............................
  1. www.imaginary-art.net []
  2. Ungewollter Wortwitz… []
  3. Und noch ein Wortwitz… []
  4. Vorsitzender der NRA []
  5. Welche in den USA wahrscheinlich eh mit tausenden Hypotheken belastet ist… []
  6. Der Weltuntergang lässt grüßen… []
  7. Wobei…Man weiß es nicht. Siehe aktuelle BILD Berichterstattung zum Thema und den Bezug auf das „Asperger-Syndrom“ []
  8. Nein, nein, nein…Das meine ich natürlich nicht wirklich so! []

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.