Weswegen wir Politik in Zukunft von Hollywood machen lassen sollten…

Man muss ja schon reichlich bekloppt sein, um sich zwei Politaffen Nachts um 02.00 Uhr beim diskutieren anzugucken. Zumal die beiden Flitzpiepen noch nicht mal etwas mit unserem eigenen Land zu tun haben.

Aber es ist witzig…Es ist wie eine schlechte DailySoap. Drüben in den U.S. of A. packt man sich wenigstens noch richtig an den Eiern. Da wird eine Politdiskussion aufgezogen wie es einst nur Ilona Christen konnte. Fakten…Ja…Aber immer schön mit Seitenhieben auf den Kontrahenten. Polemik…Von erster Güte. Aber vor allem…Charisma.
Die Amis verkaufen ihren Präsidenten. Die Fresse muss dem Großteil des Volkes passen. Ob und wie viel Substanz dahinter steckt ist erstmal nebensächlich. Nicht umsonst können in dem Land Schauspieler  Präsident oder Gouverneur werden…

Dazu noch ein wenig in den Mülltonnen & Kellern des Gegner wühlen und sich irgendeine hanebüchene Geschichte aus den Fingern ziehen um das Gegenüber in schlechter Talk-Show Manier in Misskredit bringen.

So ein bisschen was davon würde uns hier in Deutschland vielleicht auch gut tun. Einfach mal die Stöcke aus dem Arsch ziehen, die jetzigen Berater zum Teufel jagen und neue Pistensäue für die Außenwirkung einstellen. Dann wäre es zumindestens mal wieder amüsant sich so einen Sesselpupser anzuschauen.

Das Politik hüben wie drüben eigentlich nur noch Verblendung der Dummen & Schäfchen ist, dürfte klar sein. Aber drüben ist es dabei wenigsten noch amüsant…

Wie ein typischer Hollywood Film eben, der mehr Brainkiller als Blockbuster ist…

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. sauber…genau so und nicht anders, unsere politiker hauen sich (leider) nur hinter gefallenem vorhang gegenseitig auf den „nackten“…wir zahlen die SHOW und daher wäre so eine offene debatte alle 3 monate sehr gut…und würde wohl auch den einen oder anderen quereinsteiger in die politik treiben was dann wieder die landschaft bunter macht und vielleicht ist der eine dabei mit der IDEE …danke für diesen bericht

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.